Aktuell - BSV-Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Großtauschtag am 4. November 2018
Limpurghalle in Gaildorf, Schloss-Straße 11
9.00 bis 16.00 Uhr

Aus der Pressemitteilung:

"Briefmarken, Ansichtskarten und Münzen sind der  Renner beim Gaildorfer Großtauschtag im November. Für Sammler aus dem  Limpurger Land und der Region Heilbronn-Franken, aber auch aus ganz  Baden-Württemberg und dem angrenzenden Bayern gibt es in Gaildorf ein  umfassendes Händler- und Tauschangebot. Ab 9.00 Uhr geht es in der  Limpurghalle los: Getauscht und gehandelt werden kann im Kernersaal, das  Foyer bietet eine Briefmarkenschau, das Erlebnis Briefmarken-Team und  das Expertenteam des Landesverbandes Informationen rund um die  Briefmarke. Mit dabei sind auch die Jugendgruppe der Briefmarkensammler  und die NABU-Ortsgruppe.

"Bei uns gibt es für jeden Sammler - egal ob  jung oder älter, Anfänger oder Fortgeschrittener -  interessante  Angebote", betont Bernhard Scheu vom Briefmarkensammlerverein Gaildorf.  Auch wer sich noch nicht für Briefmarken interessiert, findet in der  kleinen Ausstellung viele Themen und Exponate, die zu einem näheren  Anschauen einladen. Diese Briefmarkenschau ist gleichzeitig die  Vereinsmeisterschaft der Gaildorfer Sammler. Bewerten darf das Publikum.  Kataloge aus aller Welt und weitere Hilfsmittel stehen im Tauschraum  zur Verfügung. Wer wissen will, was seine Briefmarken so wert sind,  findet bei den Experten vom Landesverband neutrale und fachkundige  Hilfe. Vom Dachbodenfund bis zur ererbten Sammlung darf gerne alles  mitgebracht und zur Begutachtung vorgelegt werden.

Die Jugendgruppe spricht mit eigenen Angeboten  besonders auch jüngere Besucher an. Da ist noch kein junger Sammler mit  leeren Händen weggegangen! Es lohnt sich daher auch eigene Kinder oder  Enkelkinder mit nach Gaildorf zu bringen.
Traditionell gibt es in Gaildorf einen  Sonderstempel der Deutschen Post mit dem Vogel des Jahres. Auch diesmal  hat das Erlebnis-Briefmarken den Sonderstempel mit dem Star mitgebracht,  der darauf wartet, auf Postsendungen in alle Welt verschickt oder  direkt in die Sammleralben zu kommen. Im Hintergrund ist der Kerner-Turm  zu sehen, der oberhalb von Gaildorf ein beliebtes Ausflugsziel ist. Der  Stempel weist auch auf den Naturpark Schwäbisch-Frankischer Wald hin,  zu dem Gaildorf gehört. Die NABU-Ortsgruppe Gaildorf beteiligt sich mit  einem Info-Stand und gibt Informationen zur Aktion Vogel des Jahres und  ihrer Arbeit im Umweltschutz.

Mit zwei eigenen Briefmarken (Marke Individuell)  würdigt der Gaildorfer Sammlerverein das 150. Jubiläum der katholischen  Kirche in Winzenweiler, einem Teilort von Gaildorf. Immerhin hatte  diese Kirche bereits einem "hohen Besuch":  Pius XII., war nicht nur  Gaildorf ein Begriff, sondern auch Winzenweiler, der kleine katholisch  geprägte Vorort der überwiegend protestantischen Stadt. Dort, auf den  Höhen der Limpurger Berge, weilte Eugenio Pacelli vor seiner Wahl zum  Papst sogar mehrere Male. Gäbe es nicht die eine oder andere (allerdings  schwach) sprudelnde Geschichtsquelle, die auf diesen Umstand  hindeutete, und hätte nicht Gaildorfs Altbürgermeister und Ehrenbürger  Hans König hartnäckig recherchiert der Besuch jenes Mannes, der später  Papst werden sollte und als der umstrittenste Oberhirte der letzten  hundert Jahre in die Geschichte einging, wäre völlig in Vergessenheit  geraten. So zeigt der Bogen mit 20 Marken schachbrettartig jeweils eine  Marke mit dem späteren Papst und eine Marke die Kirche."
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü